So macht Männern einkaufen spaß

Für viele Männer ist einkaufen nicht das bevorzugte Hobby. Im Gegensatz zu Frauen löst ein häufig Streß aus un daher gehen Viele Männer erst dann zum Einkaufen, wenn es sich kaum mehr vermeiden lässt.

Hier ein paar nützliche Einkaufstipps um das einkaufen für Männer leichter zu machen.

Vorbereitung

Eine Studie des britischen Psychologen David Lewis ergab, dass Männer beim Einkaufen Streß ausgesetzt sind. In einer Untersuchung ließ er Puls und Blutdruck messen.
Das Ergebnis lautete: Fast alle Männer hatten in überfüllten Geschäftsräumen mit erhöhtem Blutdruck zu kämpfen und wiesen einen schnellen Puls auf. Nach Aussage von David Lewis war die Belastung bei Männernso groß, wie sonst nur bei Kampfpiloten während dem Einsatz.
Dabei fing der Streß für 70 Prozent schon an, bevor sie das Haus verlassen hatten.

Daher ist eine gute Vorbereitung wichtig, um sich während des Einkaufens nicht unnötig lange mit Details aufhalten zu müssen.

Auf was ist zu achten?

Zu allererst sollte man den Einkauf gut vorbereiten, um unnötig Zeitverzögerungen zu vermeiden.
Bevor Sie also losziehen und sich ins Getümmel stürzen, empfiehlt es sich Anregungen in Zeitschriften, Modemagazinen oder auch im Internet zu holen. Wenn Sie nun was gefunden haben, dann können Sie beispielsweise auch im Internet schauen, wo es diese Artikel in der Nähe gibt. Damit ist schon wichtige Zeit gespart.

Ganz gut ist es auch, wenn Sie bereits ihre Größe wissen und nicht unnötig verschiedene Größen anprobieren müssen um die Größe herauszufinden.

Kollegen fragen

Gut aussehende Menschen beschäftigen sich normalerweise damit, was modisch ist.
Nutzen Sie dies, wenn Sie sich nicht selbst zu viel damit beschäftigen wollen und fragen Sie einfach den gut gekleideten Arbeitskollegen oder Kumple, wo er denn modisch einkauft und was er empfehlen würde.

Das schmeichelt und bringt auch noch wichtige Infos.

Keine Experimente

Wenn Sie einen bestimmten Stil haben, behalten Sie ihn bei, wenn es zügig gehen soll. Wenn Sie Lust auf einkaufen haben, dann können Sie auch mal mit ihrem Stil experimentieren.
Wenn es jedoch schnell gehen soll, schauen Sie, was zu ihrer jetzigen Kleidung passt und kombinieren ein wenig. Passendes zu passendem ergänzen. Geht schnell und sieht gut aus.

Was tragen Sie beim einkaufen?

Wenn Sie Kleidung kaufen wollen und wissen, daß Sie dabei auch anprobieren müssen, dann sollten Sie die Kleidung, die sie zum Einkaufen tragen vorher gut aussuchen.
Sie sollten bequeme Kleidung tragen, die sich leicht aus-und anziehen lässt, Sie nicht ins schwitzen bringt und in der Sie sich wohl fühlen.
Das gilt auch für das Schuhwerk. Bequem und nicht zu kompliziert zum an- und ausziehen. Am besten ohne Schnüre.

Das macht das Einkaufen einfacher und angenehmer.

Gute Freunde

Wenn es möglichist, kaufen Sie nicht allein ein. Nehmen Sie einen guten Freund mit, der ihnen hilft und mit dem es einfach mehr Spaß macht.
Männer sind gesellig und wer kann nicht auch mal einen guten Rat gebrauchen?

Wenn der Einkauf erfolgreich war, können Sie mit ihrem Freund auch noch was trinken gehen. Die Erinnerung an einen gelungenen Einkauf mit angenehmem Ausgang erleichtert den nächsten Einkauf.

Wir haben gern schöne Erinnerungen.

Rummel vermeiden

Wenn Sie immer noch nicht gerne einkaufen, vermeiden Sie Rummel und Geschäftszeiten, in denen viel los ist.
Je mehr Menschen sich um die Waren schlagen, desto höher der Streßpegel.

Wenn Sie gut vorbereitet sind und wissen, daß sie lange durchhalten, können Sie auch mal versuchen, einen Schlußverkauf zu meistern. Aber nicht gleich alles am ersten Tag wollen. Sie wollen doch angenehm einkaufen und sich keinen Streß machen.

Also langsam aufbauen und das erlernte umsetzen.
Das liest sich einfach, scheitert aber häufig an der Ungeduld.

Herrenmodetrends 2010 Grundlagens für modebewußte Männer. Mode-Basics für 2010. Herrenmode ist erwachsen und vielseitig geworden

Dessouskauf für Männer Modebewußte Männer trauen sich heute auch für Frau oder Freundin das Richtige für Darunter zu kaufen.

Herrenbademode 2010 Elegant und ein Revival der 50er und 60er Jahre machen das Rennen