Sie sind hier: Einkaufstipps Daten sichern

Daten online sichern

Inzwischen kann man auch online Datensicherungen vornehmen. Dabei kann man Platz auf dem heimischen Computer sparen. Je nach Anspruch und Menge der Daten kann dies schon sehr praktisch sein. Wer bisher Backups DVD gebrannt hat, kann sich zumindest teilweise Geld sparen. Die angebotenen Internet-Speicher entlasten zudem die eigene Festplatte. Vor allem, wer von verschiedenen Orten auf seine Daten zugreifen möchte, wird dies praktisch finden.
Die vorgestellten Dienste sind zumindest in der Grundversion kostenlos.
Es gibt vier Anbieter, die von PC-Welt als unbedenklich eingestuft wurden.

Im einzelnen sind dies:
- ADrive mit 50 GB Datenspeicher und 2 GB max. Dateigröße, leider jedoch in der kostenlosen Version ohne Verschlüsselung
50 GB sind ordentlich und das quantitativ beste Angebot. Die kostenpflichtigen Varianten fangen bei 7 Dollar monatlich an. Leider gibt es nur dort SSL-Verschlüsselung und Desktop-Tool. Bei "Basic - Free" muß auf Verschlüsselung verzichtet werden. Daher sollten keine wichtigen Daten dort abgelegt werden. Sicherheit ist wichtig und diese Daten können leicht ausglesen werden. Man kann die Kaufversionen 14 Tage kostenlos testen.
Besonderheiten: Hotkeys und Upload von anderen Internet-Seiten.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- Dropbox mit Datenspeicher von 2 bis 5 GB (je nach geworbenen Freunden) und SSL Verschlüsselung
Mit 2 GB wird nicht sehr viel Platz geboten. Mit werben von Freunden kann man das zwar aufstocken, ist aufwändig. Eine Empfehlung ist Dropbox aber vor allem wegen des innovativen Tools, das den Online-Speicher in Windows einbindet und automatisch Daten mehrerer Rechner synchronisieren kann. Aber auch ohne Software sind Verschlüsselung auf dem Server und RSS-Feed der Speicher-History gute Argumente für Dropbox. Wer 50 GB Speicher will, bezahlt mit 9,99 Dollar einen fairen Preis.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- MyDrive mit 1 GB Datenspeicher und für den Transfer: SSL Verschlüsselung
Bedienung:
Nach Anmeldung bei MyDrive erhält man per E-Mail einen Freischalt-Link. Sicherheitshalber auch die SSL-Verschlüsselung anklicken und damit aktivieren. Über die Funktion „Neuen Ordner“ kann man sich einzelne Ordner erstellen, die dann getrennte Daten beinhalten (zum Beispiel: Urlaubsbilder, Briefe oder auch für Freunde). Beim hochladen von Daten hat man drei Möglichkeiten: 1 Der Standarduploas, 2. Java-Upload und 3. Flash-Upload. Mit Flash und Java kann man mehrere Dateien gleichzeitig hochladen. Die Bedienug ist ansonsten einfach und übersichtlich.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- Windows Live Skydrive mit einem Datenspeicher von 25 GB, wobei nur 50 MB pro Transfer hochgeladen werden können. Das ist wenig. Auch mit SSL Verschlüsselung
Microsoft bietet viel Platz, aber begrenzt mit einem Limit von 50-MB enorm. Es gibt kein Ordner-Upload und man kann nur maximal fünf Dateien gleichzeitg hochladen. Dafür aber eben den meisten Platz und gelungene Anzeigefunktion (Symbole, Details, Miniaturansicht), Sortierfunktion und eine Diashow für Bilder kann auch eingestellt werden. Wer noch andere Microsoftdienste nutzt, für den kann es einen Zusatznutzen bringen. So kann man zum Beispiel seinen Hotmail-Kontakten einen gewünschten Skydrive-Ordner freigeben.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Anmeldung ist jeweils problemlos und man wird auch gleich auf kostenpflichtige Angebote verwiesen. Wer zum Beispiel 50GB bei Dropbox möchte, der zahlt 9,99 Dollar pro Monat.
MyDrive hat seine Server in der Schweiz (Datenschutz), allerdings wird hier nur sehr wenig Platz geboten.

Fazit:
Wer nur wenig oder kleine Datenmengen sichern will, für den ist MyDrive eine gute Wahl. Mit dem schweizer Standort wird gezielt Daten-Sicherheit beworben. Ob diese jedoch gewährleistet werden kann, ist nicht bekannt. Dazu bietet MyDrive SSL-Verschlüsselung für den Transfer. Immerhin schon 1 GB mehr gibt es dann bei Dropbox. Wer viele Freunde einlädt, der kann bis zu 4 GB mehr bekommen, aber das ist mühlam. Am komfortabelsten ist das Angebot von Dropbox dank Tool für die Synchronisation.
Wen Sie größere Datenmengen sichern möchten und nichts extra bezahlen, empfiehlt sich Windows Live Skydrive oder ADrive. Microsoft bietet hier dank des Namens wohl mehr Nachhaltigkeit, was die Verfügbarkeit angeht. Allerdings gibt es hier Nachteile wie 50 MB Limit pro Transfer. ADrive ist derzeit größter Anbieter und wäre rundum zu empfehlen. Allerdings fehlt in der kostenlosen Grundversion jedoch eine eine Verschlüsselung, was für sensible Daten dann doch sehr unsicher ist.
(Stand: 1.März 10)
468x60_2